Wertschätzung für
Natur und Lebensmittel

Was wir machen

Wir entwickeln und realisieren innovative Konzepte – nachhaltig, wirkungsorientiert und wissenschaftlich fundiert!

Für einen verantwortungsvollen Umgang mit Natur und Lebensmitteln!

Education

Ackern schafft Wissen – unter diesem Motto hat Ackerdemia Education das praxisorientierte Bildungsprogramm GemüseAckerdemie entwickelt. Das mehrfach ausgezeichnete Jahresprogramm richtet sich an Schulen, Kitas und andere Bildungseinrichtungen im Kinder- und Jugendbereich. In der GemüseAckerdemie lernen Kinder, wo Lebensmittel herkommen, wie diese angebaut werden und wie man bewusst mit ihnen umgeht. Denn dieses Wissen geht mehr und mehr verloren. Und wir von Ackerdemia wollen das ändern.

Unsere Auszeichnungen

Research

Wissen schafft Wirkung – Fokus von Ackerdemia Research ist die Analyse der gesellschaftlichen Entfremdung von der Lebensmittelproduktion sowie die wissenschaftlich basierte Wirkungsmessung von politischen und gesellschaftlichen Lösungsansätzen. Dazu führen wir qualitative und quantitative Forschungsprojekte in den Fachbereichen Agrar- und Wirtschaftswissenschaft, Umwelt- und Ernährungswissenschaft sowie Pädagogik in enger Zusammenarbeit mit Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen durch. Die Erkenntnisse unserer Forschung dienen als Grundlage für politische Entscheidungsprozesse und für die Formulierung konkreter Maßnahmen, die eine Bewusstseins- und Verhaltensänderung der Gesellschaft im Umgang mit Lebensmitteln bewirken.

Unsere wissenschaftlichen Partner
  • Universität Magdeburg
  • Universität Potsdam
  • Humboldt Universität zu Berlin
  • DIFE
  • HNE Eberswalde
  • Universität Magdeburg

Solutions

Wirkung schafft Neues – Ackerdemia Solutions entwickelt neuartige Produkte und Dienstleistungen, die sich eng und nachhaltig an den Bedürfnissen der Gesellschaft orientieren. Weiterhin unterstützen und beraten wir Organisationen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility und setzen gemeinsam individuelle Lösungen um. Beispiele sind Aus- und Weiterbildungsprogramme für Mitarbeiter, lokale CSR-Maßnahmen oder Konzepte zur Prävention und Gesundheitsförderung.

Unsere Kunden und Partner
  • Karma Games
  • Autostadt
  • Grüne Woche
  • thyssenkrupp
  • Vattenfall
Das Team von Ackermedia

Wer wir sind

Geboren aus einer kleinen Idee verfolgen wir mit Ackerdemia große Ziele: Nachhaltige Bildung und mehr Wertschätzung für Natur und Lebensmittel. In einem großartigen Team aus Bildungsenthusiasten, Landwirtschaftsexperten, Kommunikationshelden und Organisationstalenten arbeiten wir jeden Tag mit großer Leidenschaft an der Verwirklichung unserer Vision:

Eine Gesellschaft, die sich durch ein grundlegendes Verständnis der Lebensmittelproduktion und ein reflektiertes Konsumverhalten auszeichnet.

Unsere Motivation

Die Gesellschaft verliert zunehmend den Bezug zu Natur und Landwirtschaft.

  • Immer weniger Menschen wissen, wo unsere Lebensmittel herkommen.
  • In Deutschland werden über 30 % der Lebensmittel weggeworfen.
  • Übergewicht und Diabetes nehmen kontinuierlich zu.

Darum haben wir Ackerdemia gegründet.

Unser Name

Um 387 v. Chr. erwarb der griechische Philosoph Platon ein Grundstück innerhalb eines Hains namens Akademia. Als Ort, an dem Lernende gleichberechtigt aufeinander trafen und ihr Wissen kultivierten, ging er in die Geschichte ein. Die daraus hervorgegangene Institution der Akademie, mit ihrer reichen Geschichte und zukunftsweisenden Aufgabe, steht Pate für das Credo und den Namen von Ackerdemia.

Christoph Schmitz ist Ashoka Fellow 2016.

(16.06.2016) Dr. Christoph Schmitz, Gründer und Vorsitzender von Ackerdemia, ist Ashoka Fellow 2016. Ashoka ist die erste und weltweit führende Organisation zur Förderung von Sozialunternehmern, die mit innovativen und replizierbaren Konzepten drängende gesellschaftliche Probleme lösen. Mit dem Bildungsprogramm GemüseAckerdemie hat Christoph ein weltweit einzigartiges, skalierbares Bildungsprogramm entwickelt, welches die Themen Lebensmittelproduktion und -wertschätzung, gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit in Schulen und Kitas anwendet und ganzheitlich etabliert.

Gewinner der Google Impact Challenge

(25.02.2016) Ackerdemia überzeugte in der Kategorie „Lokale Projekte“ der Google Impact Challenge und erhält 10.000 € für das Projekt AckerClips. Auf anschauliche und spielerische Weise vermitteln die Videoclips Wissen über Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion. „Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Google Impact Challenge leisten einen sehr wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft, der in Zahlen kaum zu bemessen ist“, so Bundesarbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles.

Gauck besucht die GemüseAckerdemie

(15.01.2016) „Ein beeindruckendes Projekt... jetzt habt Ihr mir was beigebracht“ sagte Bundespräsident Joachim Gauck zu den Kindern der GemüseAckerdemie. Gemeinsam war er mit dem Landwirtschaftsminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt zu Gast bei der GemüseAckerdemie. Der Besuch zeigt die Bedeutung des Themas Wertschätzung für Lebensmittel und und würdigt die Arbeit von Ackerdemia, mit innovativen Ansätzen gesellschaftliche Probleme zu lösen.

Ackerdemia e.V.
Großbeerenstr. 17, 14482 Potsdam
info@ackerdemia.de | Tel: 0331 - 64 74 74 84

Ashoka Fellow
Nach oben